Startseite Marien-HospitalMedizin/PflegeGynäkologie / Geburtshilfe

Gynäkologische Onkologie

Tumorerkrankungen bei der Frau

Einen wesentlichen Schwerpunkt unserer täglichen Arbeit stellt die Behandlung von bösartigen Erkrankungen in der Brust und im Bereich des inneren und äußeren Genitale dar. 

Neben der oft radikalen Operation gehört in vielen Fällen eine Nachbehandlung zur Therapie. Dies kann sowohl eine Chemotherapie, Antihormontherapie, Antikörpertherapie als auch eine Strahlentherapie bedeuten.

Im Rahmen von interdisziplinären Fallkonferenzen entscheidet ein Expertenteam  (Operateure, Onkologen, Strahlentherapeuten) über das notwendige Therapieschema. In ausführlichen Gesprächen, informieren wir unserer Patientinnen, gerne auch in Anwesenheit von Angehörigen, über die notwendigen Therapien. 

Sollte eine Chemotherapie (oder Antikörpertherapie) bei Ihnen erfolgen, so wird diese in unserer Klinik oder im angegliederten Ärztehaus durchgeführt. Während der Zeit der Chemotherapiebehandlung stehen wir in engem Kontakt mit Ihnen. Regelmäßig vor jeder neuen Applikation werden Sie von uns empfangen und untersucht. Bei auftretenden Problemen auch zwischendurch.

Da für viele Patientinnen die Diagnose und die nachfolgenden Therapien eine schwere psychische Belastung bedeutet, können Sie zusätzlich durch unsere Psychoonkologin, Seelsorgerin und Sozialarbeiterin betreut werden.

Leitende Oberärztin

Miriam Rossa

Termine nach Vereinbarung:
Sekretariat Gynäkologie
Tel.: 0 22 51 – 90 12 16
Fax: 0 22 51 – 90 12 17
E-Mail: sekretariat.gynaekologie(at)marien-hospital.com