Abteilung Gastroenterologie

Endoskopie

Die Gastroenterologie beschäftigt sich als Schwerpunkt der Inneren Medizin mit den Erkrankungen der Verdauungsorgane.

Neben Labor und Ultraschall ist die Endoskopie wichtigste Untersuchungsmethode. Die Abteilung ist mit modernsten und hochauflösenden Endoskopen ausgestattet. Jährlich werden über 4.500 Untersuchungen von hochspezialisierten Ärzten durchgeführt. Die Endoskopien erfolgen komfortabel in einem Krankenhausbett und in Sedierung, sodass unsere Patienten während der Untersuchung schlafen können. Die Herz-Kreislauffunktionen unserer Patienten werden dabei kontinuierlich überwacht. Hygiene-Richtlinien werden auf höchstem Niveau eingehalten und kontrolliert. Neben der diagnostischen Endoskopie werden im Marien-Hospital Euskirchen alle modernen operativ endoskopischen Eingriffe durchgeführt. Es erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit der Chirurgie, da stationäre Patienten auf einer gemeinsamen Bauchstation behandelt werden. Die Gastroenterologie ist Teil des Darmkrebszentrums am Marien-Hospital Euskirchen.

Behandlungsschwerpunkte:

Endoskopische Diagnostik und Therapie

  • Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm (ÖGD)
  • Leber, Gallenwege, Bauchspeicheldrüse (ERCP)
  • Dünn- und Dickdarm (Ileo-Coloskopie)
[weitere Informationen]

Ultraschalluntersuchungen des Bauchraumes von außen

  • Doppler- und Farbduplex-Gefäßdarstellungen
  • Ultraschall-Kontrastmittelanwendungen
  • sonographisch gesteuerte Feinnadelpunktionen
  • diagnostische und therapeutische Bauchraumpunktionen

Endosonographie

Kombination aus Endoskopie und Ultraschall von innen

  • Untersuchungsablauf wie bei einer Magenspiegelung, allerdings unter einem größeren Zeitaufwand
  • hochauflösender Blick durch die Wand des Verdauungskanales in das umliegende Gewebe
  • bessere Beurteilung von Tumorerkrankungen
  • Ultraschall-gesteuerte Feinnadelpunktionen in Regionen, die von außen schwer erreichbar sind
  • Drainage von Pankreascysten in den Magen
  • ambulante Zulassung (Herr FA I. Wolff) beantragt

Funktionsuntersuchungen

  • H²-Atemtests (Laktose, Fruktose, Glucose)
  • Langzeit-pH-Metrie: Sonden-gestützte pH-Wertmessung in der Speiseröhre zur Beurteilung einer Refluxerkrankung
  • Ösophagusmanometrie: Sonden-gestützte Druckmessung in der Speiseröhre  zur Diagnostik von Motilitätsstörungen
  • Analsphinktermanometrie: Druckmessung des Analschließmuskels
  • Pankreaselastase im Stuhl: Abklärung von Pankreasfunktionsstörungen

Bauchstation

Wir arbeiten eng mit der Viszeralchirurgischen Abteilung im Hause zusammen und haben eine gemeinsame interdisziplinare Bauchstation (Station 2 a). Der kleinstmögliche Eingriff mit dem größtmöglichen Nutzen für unsere Patienten ist unser gemeinsames Behandlungsziel. Tumorerkrankungen werden im Rahmen des Darmzentrums besprochen.

Darmzentrum

Die Gastroenterologie ist Teil des Darmzentrums am Marien-Hospital Euskirchen.

Jeden Montag um 16:45 Uhr finden gemeinsame Tumorkonferenzen statt.

Weitere Informationen finden Sie unter "Darmzentrum".

Dr. med. Alban Schulte-Fischedick

Chefarzt

Dr. med.

Alban Schulte-Fischedick

Lebenslauf (PDF)

 

Termine nach Vereinbarung:
Sekretariat Gastroenterologie/Innere
Michaela Schneider
Tel.: 0 22 51 - 90 13 16

E-Mail:
sekretariat.gastroenterologie(at)marien-hospital.com

 

 

 

Sprechstunde

Ambulante Untersuchungen
Sprechstunde:

Gesetzlich Versicherte benötigen eine Überweisung des Hausarztes
Mo. - Do.: 08.00 - 16.00 Uhr
Fr.: 08.00 - 12.00 Uhr

Terminvergabe:
Sekretariat Gastroenterologie/Innere
Tel.: 0 22 51 - 90 13 16
Fax: 0 22 51 - 90 29 55