Tagesklinik

Begleitet durch den Tag

Wenn die Seele erkrankt sind meist mehrere Faktoren beteiligt. Neben belastenden Beziehungen können traumatische Erlebnisse, chronischer Stress aber auch Erfahrungen mit Verlust, Gewalt oder auch schwere Krankheitsverläufe zu einer psychischen Erkrankung führen. Das Behandlungsangebot unserer psychosomatischen Tagesklinik richtet sich daher in erster Linie an Erwachsene, die unter psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen leiden. Von einem teilstationären Aufenthalt in unseren psychiatrischen Tageskliniken an den Standorten Euskirchen und Mechernich profitieren vor allem Menschen, die keine vollstationäre Versorgung benötigen, für die jedoch eine ambulante Psychotherapie im Hinblick auf eine langfristige Genesung nicht ausreicht. Unsere Tagesklinik stellt ein zentrales Bindeglied innerhalb der vollstationären und ambulanten therapeutischen Versorgungskette dar. Dabei bietet unser tagesklinisches Therapieangebot gleich mehrere Vorteile: vorausgehende Krankenhausaufenthalte können gekürzt werden, der tägliche Kontakt zur Familie und Freunden wird aufrechterhalten und Behandlungsfortschritte werden direkt in das häusliche Umfeld übernommen und integriert.

Ganzheitlich behandelt

Betroffene haben in der Regel einen langjährigen Leidensweg hinter sich, bevor eine psychosomatische Erkrankung diagnostiziert wird. Dabei beschreiben sie häufig körperliche Beschwerden, die auch durch somatische Krankheitsbilder verursacht werden können. Das Team aus Ärzten, Psychologen, Pflegekräften, Sozialarbeitern, Ergo- und Sporttherapeuten legt deshalb großen Wert auf eine ganzheitliche Betrachtung des Menschen. So stellt die Mitbehandlung von Begleiterkrankungen eine zentrale Säule unseres nachhaltigen Behandlungsangebotes dar. Durch die unmittelbare Anbindung an das Marien-Hospital Euskirchen profitieren unsere Patienten von den gleichen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten, wie bei einem vollstationären Krankenhausaufenthalt. Die Behandlung erfolgt nach individuell abgestimmten Therapieplänen, in denen auch Angehörige und Partner bei Bedarf mit einbezogen werden können.

Die Einweisung erfolgt, wie bei einer vollstationären Behandlung auch, durch den niedergelassenen Haus- oder Facharzt. Die Behandlungskosten werden von der Krankenkasse übernommen. Die Aufnahmetermine werden von den Mitarbeitern der Tagesklinik nach einem Vorgespräch vergeben.

Experten

Dr. med. Dirk Arenz

Dr. med. Dirk Arenz

Chefarzt

Werdegang
Dr. med. Wolfgang Huff

Dr. med. Wolfgang Huff

Leitender Oberarzt

Dr. med. Dietmar Kirch

Dr. med. Dietmar Kirch

Oberarzt

Ines Gralow

Ines Gralow

Oberärztin