Psychiatrische Institutsambulanz

Breites Behandlungsspektrum

In unserer psychiatrischen Institutsambulanz behandeln unsere erfahrenen Ärzte psychisch erkrankte Patienten, die wegen der Art, des Schweregrades oder der Dauer ihrer Erkrankung in der vertragsärztlichen Versorgung nicht ausreichend behandelt werden können. Parallel hierzu werden Betroffene behandelt, deren niedergelassener Facharzt nicht erreichbar ist oder bei denen ein psychiatrischer Notfall vorliegt. Die Behandlung ist dabei nicht auf spezielle Diagnosen beschränkt. Das Ärzteteam der Abteilung für klinische Psychiatrie und Psychotherapie deckt im Rahmen unserer Institutsambulanz ein breites Behandlungsspektrum psychischer Krankheitsbilder ab. Wichtig ist, dass bereits die Diagnose einer psychiatrischen Erkrankung gestellt wurde. In der Regel werden Patienten unserer psychiatrischen Institutsambulanz daher von ihrem Haus- oder Facharzt angemeldet.

Kontinuität der Behandlung erhalten

Ziel unserer Institutsambulanz ist, dass die Behandlungskontinuität der Patienten weitestgehend erhalten bleibt. Besonderes Augenmerk legen unsere ärztlichen Psychologen dabei auf einen erfolgreichen Therapieverlauf. Deshalb erfolgt in regelmäßigen Abstand eine Erfolgskontrolle im Hinblick auf die gesetzten Behandlungsziele. Bei einer Stagnation oder Verschlechterung der Symptomatik bieten wir den Betroffenen eine Überweisung in unsere Tageskliniken oder einen stationären Aufenthalt in unser Krankenhaus an. Unsere Patienten profitieren von unserer Organisationsstruktur und Ausrichtung. Unsere kurzen, internen Wege gewährleisten eine bestmögliche Behandlungs- und Versorgungskette.

Experten

Dr. med. Dirk Arenz

Dr. med. Dirk Arenz

Chefarzt

Werdegang
Dr. med. Wolfgang Huff

Dr. med. Wolfgang Huff

Leitender Oberarzt

Dr. med. Dietmar Kirch

Dr. med. Dietmar Kirch

Oberarzt

Ines Gralow

Ines Gralow

Oberärztin