Sozialdienst

Der Sozialdienst im Marien-Hospital Euskirchen ergänzt die ärztliche und pflegerische Versorgung der Patienten im Krankenhaus durch die fachliche Hilfe bei allen Fragen der ambulanten und stationären Versorgung nach dem Krankenhausaufenthalt. Dies beinhaltet die Unterstützung in persönlichen, sozialrechtlichen und finanziellen Angelegenheiten. 

Zu unseren Aufgaben gehören die persönliche Beratung und Unterstützung bei: 

  • Beantragung von medizinischen Rehabilitationsmaßnahmen
  • Verlegung in ein Pflegeheim
  • Versorgung mit Pflegehilfsmitteln
  • Beantragung von Pflegeleistungen bei der Pflegekasse (Pflegestufe)
  • Notwendigkeit ambulanter Hilfemaßnahmen (z.B. ambulanter Pflegedienst, Haushaltshilfen, Mahlzeitendienste oder andere mobile soziale Hilfen)
  • wirtschaftlichen und finanziellen Fragen (z. B. Sozialhilfe, Krankenhilfe und andere Sozialleistungen)
  • Fragen zu Hospizleistungen
  • Fragen zur Schwerbehinderung
  • Fragen zur gesetzlichen Betreuung

Weiterhin stellen wir bei Bedarf Kontakt zu Behörden, Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen her.

Wer kann sich an uns wenden?

Patienten und Angehörige können sich bei Bedarf beim Sozialdienst melden. Die Mitarbeiter auf den Stationen vermitteln gerne den Kontakt zum zuständigen Sozialdienstmitarbeiter. 

Die Inanspruchnahme des Sozialdienstes ist kostenlos und die Mitarbeiter/-innen unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht.

Kontakt

Sozialdienst somatisch
Fabien Delaporte
Tel.: 0 22 51 - 90 16 41

Birgit Gerst
Tel.: 0 22 51 - 90 13 62

Dominique Keller
Tel.: 0 22 51 - 90 13 62

Christiane Meier
Tel.: 0 22 51 - 90 17 79

Heinz Theo Müller
Tel.: 0 22 51 - 90 14 55

E-Mail: sozialdienst(at)marien-hospital.com

 

Sozialdienst psychiatrisch

Jürgen Münnich
Renate Schmitz
Richard Vollmer

Kontaktaufnahme über die Zentrale
Tel.: 0 22 51 - 90 0