Startseite Marien-HospitalMedizin/PflegeGynäkologie / Geburtshilfe

Ambulante Operationen

Einige kleine gynäkologische Eingriffe können mit ausreichender Sicherheit ambulant, also ohne Übernachtung im Krankenhaus, durchgeführt werden.
Hierunter fallen z.B.:

  • Ausschabungen der Gebärmutter bei starken Blutungen oder Polypen (Kürrettage, Abrasio),
  • Gebärmutterspiegelungen zur Darstellung der Gebärmutterschleimhaut (Hysteroskopie),
  • Umschneidungen des Gebärmutterhalses bei unklaren Befunden im Krebsvorsorgeabstrich (Konisation)
  • Eingriffe im Dammbereich bei Zysten, Narben, Abszessen (Marsupialisationen) oder Feigwarzen
  • diagnostische Bauchspiegelungen bei unklaren Schmerzen oder Eierstockzysten (Laparoskopie)
  • Eileiterunterbindungen mittels Bauchspiegelung (laparoskopische Sterilisationen).

Für diese Eingriffe ist eine Vollnarkose notwendig. Trotzdem ist es nach einem normalen, komplikationslosen Verlauf möglich, das Krankenhaus 4 – 6 Stunden nach der Operation zu verlassen. So können Sie sich in Ihrer gewohnten Umgebung erholen. Allerdings muss in den ersten 24h nach der Operation gewährleistet sein, dass Sie die nötige Unterstützung von der Familie oder Freunden erhalten und nicht alleine zu Hause sind.

Sollten Sie nach dem Eingriff unerwartet ärztliche Hilfe benötigen oder einfach unsicher sein, können Sie jederzeit mit uns im Krankenhaus Kontakt aufnehmen!  

Ablauf des Vorgesprächs:

Sie erhalten einen Termin in unserer Sprechstunde, mittwochs um 13 Uhr. Nachdem die allgemeine Aufnahme erledigt ist, folgt ein Gespräch mit dem Narkosearzt und die Operationsaufklärung. Hierzu gehören ein ausführliches Gespräch mit dem Gynäkologen und eine Untersuchung. Anschließend wird ein Operationstermin mit Ihnen vereinbart.

Bitte veranschlagen Sie ausreichend Zeit (2-3 Stunden) hierfür, damit eine eingehende Besprechung stattfinden kann.

Ablauf des OP-Tages:

Morgens kommen Sie (nüchtern) um 7.30 Uhr auf Station 1A. Dort erfolgen die letzten Vorbereitungen.

Nach der Operation, bevor Sie nach Hause gehen, erfolgt nochmals eine kurze ärztliche Untersuchung, um Komplikationen gänzlich auszuschließen. Auch die wichtigsten Verhaltensregeln werden hierbei mit Ihnen besprochen.

Ungefähr 4 Stunden nach dem Eingriff können Sie abgeholt werden.

Leitende Oberärztin

Miriam Rossa

Termine nach Vereinbarung:
Sekretariat Gynäkologie
Tel.: 0 22 51 – 90 12 16
Fax: 0 22 51 – 90 12 17
E-Mail: sekretariat.gynaekologie(at)marien-hospital.com